Geburtsvorbereitungskurs Kosten: Was zahlt die Krankenkasse?

Geburtsvorbereitungskurs Krankenkasse

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 votes, average: 4,69 out of 5)
Loading...

Geburtsvorbereitungskurs Krankenkasse

Foto: Alexas Fotos on Pixabay

Sarah
Sarah
Hallo liebe Leserinnen und Leser, hier auf dem Foto seht ihr mich mit meiner kleinen Tochter. Als junge Mutter weiß ich um die Vorfreude, aber auch die vielen Fragen während der Schwangerschft. Auf meinem Blog geht es daher um alles, was mit diesem Thema zu tun hat 🙂 Nun wünsche ich euch aber erstmal viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Was wird der Geburtsvorbereitungskurs kosten?


Hallo ihr Lieben!

Heute geht`s ums Geld! Denn, da die Kurse natürlich nicht umsonst angeboten werden und bezahlt werden müssen, stellt sich logischerweise die Frage, wie viel dein Geburtsvorbereitungskurs kosten wird. Zwar ist der Betrag nicht bei jedem Anbieter gleich und variiert oft auch je nachdem, ob es sich um wöchentlich stattfindende Termine oder einen Crashkurs handelt, jedoch gibt es Richtwerte, die immer wieder aufzutauchen scheinen:

Die gängigen Preise:

Die meisten Angebote nur für Frauen liegen um 80 Euro. Kommt der Partner oder eine andere Begleitperson hinzu, kostet diese in der Regel extra! Bei Onlinekursen ist unerheblich, ob ihr alleine oder zu zweit teilnehmt; diese Variante lohnt sich daher häufig besonders für Paare.
Zwischen 19 und 249 Euro kosten dabei die Online Geburtsvorbereitungskurse!
Die Preisspanne ist somit enorm und die Wahl fällt nicht immer leicht. Insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie scheinen immer mehr Kurse auf den Markt zu kommen. Einen Vergleich der aktuellen Anbieter und eine Übersicht dessen, was jeder Kurs enthält, haben wir euch in dieser Übersicht zusammengetragen. So ist eine bessere Orientierung möglich!

Zum Erfahrungsbericht, den wir über unseren aktuellen Lieblingskurs geschrieben haben, gelangst du übrigens hier:


Ob die Kosten übernommen werden, richtet sich unter anderem danach, ob die Veranstaltung nur für dich ist, oder ob es sich um einen Kurs mit Partner handelt. Denn oft bezahlt jede weitere Person auch den vollen Preis, sodass sich die Kosten bei gemeinsamer Teilnahme verdoppeln. Wenn man überlegt, den Kurs nicht vor Ort zu machen, sondern die Geburtsvorbereitung Online zu absolvieren, ist natürlich noch wichtig zu wissen, ob der Kurs auch in diesem Fall ganz oder teilweise erstattet werden.


Geburtsvorbereitungskurs Krankenkasse – wird mein Kurs bezahlt?

Normalerweise wird der Kurs übernommen. Bist du privat versichert, frage auf jeden Fall bei deiner Versicherung nach! Bei den gesetzlichen Kassen wir eine Höchstdauer von 14 Stunden angegeben und nicht alle Krankenkassen kommen auch für den Partner auf. Am besten ist es, insbesondere bei einer privaten Versicherung, direkt nachzufragen. Denn sicher ist sicher und falls ihr ohnehin einen gemeinsamen Kurs besuchen wollt, kannst du auch gleich erfragen, wie es mit dem Kostenbeitrag für deinen Partner aussieht.

Meistens ist es also durchaus so, dass die Versicherung den vollen Preis erstattet oder sich wenigstens beteiligt. Damit du aber keine böse Überraschung erlebst, kannst du sicherheitshalber vorher einmal überprüfen, ob deinen Geburtsvorbereitungskurs die Krankenkasse auch wirklich bezahlt.


Partnergebühr Geburtsvorbereitungskurs

Geburtsvorbereitungskurs Online Krankenkasse

Der Mann muss in aller Regel, um ebenfalls teilnehmen zu können, einen zusätzlichen Beitrag leisten.

Abhängig von der Anzahl der Stunden, die er dabei anwesend ist, kann die Partnergebühr beim Geburtsvorbereitungskurs bei dem gleichen Betrag liegen, den du auch selbst bezahlst. Bei uns waren es zum Beispiel, unabhängig vom Geschlecht, für jeden Teilnehmer 80 Euro, also zusammen 160 Euro.

Nicht alle Krankenkassen ersetzen auch die Kosten für deinen Partner!

Daher solltet ihr in jedem Fall einmal nachfragen, ob die Partnergebühr für den Geburtsvorbereitungskurs eurer Wahl auch erstattet werden kann. Sollte dies nicht der Fall sein, spart man bei den Onlinekursen: Hier wird die Teilnahme der zweiten Person nicht extra berechnet, sondern ihr bezahlt einmalig für den Zugang zu den Inhalten. Diese könnt ihr euch dann natürlich auch gemeinsam ansehen!


Zahlt die Krankenkasse auch den Onlinekurs?

Spätestens seit Corona ist es so, dass auch der Onlinekurs von den meisten Krankenkassen ganz normal oder zumindest teilweise übernommen wird.

Dennoch sollte man sich nicht einfach darauf verlassen und einmal die genauen Gegebenheiten erfragen: Es ist zwar wahrscheinlich, dass deine Krankenkasse sich beteiligt oder sogar den gesamten Betrag erstattet, jedoch nicht garantiert. Die entsprechende Auskunft erhältst du aber in der Regel schnell und unkompliziert per Telefon oder Mail.

Ich persönlich bevorzuge es, solche Informationen per Mail einzuholen. Falls es dann doch einmal zu Ungereimtheiten kommt, hast du etwas Schriftliches vorliegen. Teilweise gibt es sogar schon bestehende Kooperationen zwischen den Anbietern der Kurse und den Krankenkassen. Weitere Infos, Preise und bestehende Kooperationen findest du im großen Kursvergleich. Die Zusammenarbeit zwischen den Kursen und den Krankenkassen unterliegt in dieser unruhigen Zeit sicher einem gewissen Wandel. Der unkomplizierteste Weg ist daher, da es keiner einheitliche Lösung gibt, das direkte Nachfragen.

Lohnt sich ein Kurs auch ohne Erstattung?

Ein Großteil der Online-Kurse liegt bei etwa 100 Euro. Wenn du das herunter rechnest auf 9 Monate (Diese Kurse haben in der Regel schon ganz viel Input und spannende Infos ab den ersten Schwangerschaftswochen! Ein früher Einstieg lohnt sich daher!), dann kommst du auf etwa 11 Euro im Monat. geteilt mit dem Partner ergibt das monatlich etwa 5,50 Euro pro Nase!

So gesehen: Entscheide dich bei der Kurswahl vor allem danach, womit du dich wohl fühlst! Natürlich ist es schön, wenn man das Geld erstattet bekommt. Auf die gesamte Schwangerschaft gerechnet ist der Kostenaufwand aber eher gering und wenn ihr es euch erlauben könnt, sollte das Wohlfühl-Klima und die Qualität des Kurses euer erstes Kriterium sein, nicht der Preis!

Für mein persönliches Bauchgefühl ist die Sympathie besonders ausschlaggebend. Geburtsvorbereitung darf ja auch Spaß machen! Tamara Berger hat zum Beispiel einen wirklich tollen Kurs mit Coaching konzipiert; unseren Testbericht dazu kannst du hier nachlesen:

Unser persönlicher Erfahrungsbericht zum Online Geburtsvorbereitungskurs mit allen Vor- und Nachteilen!


Zusammenfassung

Die Preise je nach Anbieter variieren natürlich, insbesondere was die Online Kurse angeht. Daher macht es Sinn, einmal die Krankenkasse oder die private Krankenversicherung zu kontaktieren, um sich eine Zusage über die Kostenerstattung geben zu lassen. Oft findet man die Richtlinien aber auch schon auf den Homepages.

Nun hast du einen groben Überblick darüber, was ein Geburtsvorbereitungskurs kosten kann; wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, lasse dir die Bestätigung für die Bezahlung schriftlich geben, sodass du auch nachträglich etwas vorlegen kannst, falls einmal eine Auszahlung verweigert werden sollte.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 votes, average: 4,69 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar