Wie du schnell schwanger werden kannst – 12 Tipps, die dir jetzt helfen!

Schnell schwanger werden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Schnell schwanger werden
Sarah
Sarah
Hallo liebe Leserinnen und Leser, hier auf dem Foto seht ihr mich mit meiner kleinen Tochter. Als junge Mutter weiß ich um die Vorfreude, aber auch die vielen Fragen während der Schwangerschft. Auf meinem Blog geht es daher um alles, was mit diesem Thema zu tun hat 🙂 Nun wünsche ich euch aber erstmal viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen auf meinem Blog!

Es ist schon komisch, oder?

Mit Eintreten der Pubertät beginnt ein jahrelanges Spiel mit der Empfängnisverhütung: Hormone, Ja oder Nein? Welche Pille? Spirale? Nuvaring? Gynefix?

Es gibt so viele Methoden, NICHT schwanger zu werden und garantiert kennen wir die meisten davon, inklusive Pearl-Index!

Ja, und dann kommt irgendwann dieser Tag: Ihr entscheidet euch, all das wegzulassen. Ab jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt und dieser beinhaltet, dass ab heute ein Kind in euer Leben treten darf.

Schwangerschaft vorbereiten

Es ist ein ganz anderes Gefühl. Irgendwie fremd, schön, aufregend. Sex ist plötzlich nicht mehr nur der reine Spaß, sondern bekommt eine zusätzliche, tiefe Bedeutung. Es fühlt sich anders an, wenn man weiß, dass man bewusst „Ja“ sagt: Zu einem neuen Leben, zu einer Familie, zu Verantwortung und Veränderung.

Und das ist schön!

Vielen von uns kann es dann plötzlich gar nicht schnell genug gehen: Anspannung und Unruhe steigen: Bin ich schwanger? Wenn ja, ab wann kann ich den Schwangerschaftstest machen? Fragen über Fragen 🙂 Im Nachhinein weiß ich: Man kann und man darf diese Zeit auch genießen: Macht euch erst einmal keinen Druck: Die Babys kommen von ganz allein. Jede Schwangerschaft ist ein Wunder. Wenn ihr ein paar Übungszyklen hattet und noch keine Schwangerschaft eingetreten ist, ist dies erst einmal keine Dramatik! Dennoch ist es gut, sich darüber im Klaren zu sein, dass man den Körper unterstützen kann, wenn man eine Schwangerschaft plant!

Nun lasse ich euch erst einmal teilhaben an meinen Tipps, wie ihr erfolgreich schwanger werden könnt!


Tipp 1: Dem Körper nach Absetzen der Pille etwas Zeit geben!

Spermienbildung

Was viele gar nicht wissen: Es kann längere Zeit dauern, bis der Körper nach dem Absetzen der bisherigen Verhütungsmittel bereit ist für eine Schwangerschaft.

In der Regel kann auch im ersten Zyklus nach dem Absetzen eine Empfängnis eintreten. Ganz sicher ist dies aber nicht. Insbesondere, wenn die Pille schon sehr lange und seit einem frühen Lebensalter eingenommen wird, kann es auch einige Monate dauern.

Anders sieht es aus bei nicht hormonellen, sowie rein mechanischen Verhütungsmitteln: Die empfängnisverhütende Wirkung von Kupferspiralen ist mit deren Entfernung sofort beendet. Ebenso stellt es sich selbstredend bei Kondomen und anderen Verhütungsmitteln dar.


Tipp 2: Entspannung!

Zykluskalender

Die Medizin weiß es schon lange, während es uns viel zu selten wirklich bewusst wird. Dabei sind die Auswirkungen überall zu spüren und längst bekannt: Stress macht krank! Und nicht nur das! Es gilt mittlerweile als bewiesen, dass Stress auch in gewisser Hinsicht empfängnisverhütend bzw. -verhindernd wirkt.

Ein Indikator: Alpha-Amylase! Nicht nur das allseits bekannte Stresshormon Cortisol wird uns in vielerlei Hinsicht zum Verhängnis: Das Enzym Alpha-Amylase ist stressassoziiert und steht in direktem Zusammenhang mit einer geringeren Chance auf eine eintretende Schwangerschaft: In einer Studie mit 373 Frauen zwischen 18 und 40 Jahren konnte gezeigt werden, dass erhöhte Werte des Enzyms mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Empfängnis in Zusammenhang stehen: Fast 30% geringer waren die Chancen auf eine Schwangerschaft! Die Forscher um Courtney-Denning-Johnson Lynch von der Ohio State University of Columbus gaben daher an, es könne für Paare bzw. Frauen mit Kinderwunsch sinnvoll sein, Entspannungstechniken zu erlernen.

Ähnlich negative Effekte hat übrigens auch Adrenalin, das die Fruchtbarkeit ebenso behindert. Und das mitnichten nur bei der Frau: Liebe Männer, auch ihr solltet euch entspannen, denn die Reifung der Samenzellen kann ebenso in Mitleidenschaft gezogen werden!

Ein Beispiel aus der direkten Verwandtschaft hätte ich auch noch im Repertoire: 8 Übungszyklen hat es gedauert, bis sich meine Schwägerin mit ihrem Mann nach Santorini abgeseilt und dort ein paar wirklich entspannte und wunderschöne Tage verbracht hat: Und endlich kam auch das lang geplante Geschwisterkind für ihre kleine Tochter 🙂

Biologisch betrachtet ist dies übrigens total sinnvoll: Denn in lebensbedrohlichen Situationen wie Krieg, Hungersnöten oder ähnlichen Krisen ist eine geringere Empfängnisbereitschaft ja von Vorteil. Nur sind unsere Stressprobleme heutzutage überwiegend hausgemacht, was aber unsere Körper natürlich nicht zu unterscheiden wissen: Denn die funktionieren nach wie vor auf Steinzeit-Niveau!

Was hilft? Entspannungstechniken! Yoga, Meditation… Und kein Druck:

Es ist tatsächlich das Beste, sich erst einmal keinen zeitlichen Druck zu machen. Insbesondere Frauen, die mit dem ersten Kind etwas später dran sind oder bereits eine oder mehrere Fehlgeburten hatten, neigen dazu, sich hier zusätzlich zu belasten. Entspannt euch, das hilft schon eine ganze Menge: Ob ihr euch ein Wellness-Wochenende gönnt, mal außer der Reihe einen Kurztrip bucht oder einfach mal mehr Zeit für euch einräumt: Alles, was euch hilft, zu entspannen, ist gut!

Wenn es dir, so wir mir, schwer fällt, runterzukommen, kannst du dich vielleicht mal an geführte Meditationen herantasten. Hier bei Neobeats gibt es momentan ein Gratis-Album, das du dir über diesen Link sichern kannst:

Anzeige


Tipp 3: Bester Zeitpunkt um schwanger zu werden?

Zyklus bestimmen

Insbesondere, wenn du bisher die Pille genommen hast, bist du mit dem natürlichen Zyklus vielleicht noch nicht wieder ganz per Du!

Als ich die Pille abgesetzt habe (Laaaange ist`s her!), waren mir die typischen Signale meines Körpers auch noch nicht vollständig bewusst: Ein leichtes Ziepen im Unterleib begleitet den Eisprung, Stimmungsschwankungen, Hochphasen in der Libido… All das kann ein Anzeichen für den richtigen Zeitpunkt sein.

Und wenn du diesen Zeitpunkt nicht aus Erfahrung kennst, dann solltest du Folgendes wissen:

  • An maximal sechs Tagen im Zyklus kannst du überhaupt schwanger werden!
  • Die fruchtbaren Tage verteilen sich um die Zeit des Eisprungs (Ovulation bzw. Follikelsprung)
  • Die beste Zeit für den Sex beginnt etwa 72 Stunden vor der Ovulation und endet etwa 12 Stunden danach. (Theoretisch kann es auch etwas früher oder später klappen, dies ist aber die beste Zeit!)
  • Spermien überleben in der Regel maximal drei Tage im Körper der Frau. Dies ist auch der Grund für das oben angegebene Zeitfenster: Natürlich können nur lebendige, aktive Spermien die Eizelle befruchten.
  • Bei einem regelmäßigen, alle 28 Tage stattfindenden Zyklus findet der Eisprung in der Regel 14 Tage nach dem ersten Tag der letzten Periode statt!

Keine Bange, wenn Letzteres auf dich nicht zutrifft: Die Menstruation muss nicht genau in diesem Zeitraum wiederkehren! Manche Frauen haben ihre Menstruation in kürzeren, andere in längeren Abständen. Bei manchen ist der Zyklus auch ohne Vorliegen von Problemen etwas unregelmäßig.

Woher weißt du nun, wann dein Eisprung stattfindet:

  1. Fühl es! Libidosteigerung und ein leichtes Ziepen im Bereich einer deiner Eilter sind ein Anzeichen, das viele Frauen kennen. Wenn ihr in diesem Zeitraum sowieso kaum aus dem Bett kommt und das mit den 14 Tagen auch noch in etwa passt, stehen deine Chancen auch ohne weiteres Zutun erst einmal ganz gut!
  2. Sicherer: Testen und eingrenzen! Die Methoden hierzu erläutern wir im Folgenden:

Tipp 4: Eisprungkalender!

Mittlerweile gibt es neben der klassischen Methode (Zykluslänge erfassen, Buch führen, rechnen) ganz einfache Tools im Internet, dir sagen, wann dein Eisprung zu erwarten ist. Einen solchen Eisprungrechner findest du auf vielen bekannten Seiten, etwa hier bei ClearBlue!

Noch praktischer sind Zyklus-Apps, in denen du jeden Monat deine Daten einträgst: Diese gibt es im App-Store zuhauf; schau einfach mal rein, was dir am besten gefällt.

Kommt dir alles noch nicht hundertprozentig zuverlässig genug vor? Ist es auch nicht. Ich wollte es genau wissen und habe mir daher ein günstiges Pack Ovulationstests zusätzlich gesichert:


Tipp 5: Ovulationstests kaufen!

Diese Tests sind ganz witzig und machen die Sache spannend: Sie erinnern an einen Schwangerschaftstest und funktionieren im Grunde auch genau so: Anstelle des HCG, das bei einer Schwangerschaft gemessen wird, sucht der Test nach LH im Urin. LH ist das eisprungauslösende luteinisierende Hormon. Dieses wird etwa 36 bis 24 Stunden vor dem Eisprung nachweisbar.

Problem: Wir haben weiter oben ja bereits gelernt, dass die höchste Chance auf eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle schon etwa 72 Stunden vor dem Eisprung besteht. Der Test setzt also erst etwas später an: Der genaue Zeitpunkt des Eisprungs kann vorab nicht bestimmt werden!

Nicht ganz optimal, aber eine gute und günstige Hilfe. Tests wie diese hier gibt es bereits sehr günstig zu kaufen und sie sind zudem sehr sensibel, schlagen also frühzeitig an:

50x Z1 Pharma® Ovulationstest - Empfindlichkeit: 10mIU/ml
50x Z1 Pharma® Ovulationstest - Empfindlichkeit: 10mIU/ml
Preis: € 9,96 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Natürlich kannst du auch teurere Produkte wie die von ClearBlue verwenden. Ob diese wirklich besser sind, kann ich nicht sagen. Wir haben günstige verwendet und waren damit absolut zufrieden!


Tipp 6: NFP – Natürliche Empfängnisverhütung und Familienplanung

Bestimmt habt ihr schon einmal von NFP gehört. Aber die meisten von uns kennen es wohl weniger aufgrund eines Kinderwunsches. Viel mehr verwenden viele NFP – oft übrigens in Form von MyNFP, das ihr euch auch als App herunterladen könnt, als Verhütungsmethode!

Aber man kann den Spieß auch umdrehen, denn das Prinzip ist das Gleiche: Anhand verschiedener Parameter werden die fruchtbaren Tage erkannt: Und eben entweder umschifft oder gezielt genutzt, je nach dem wie die eigene Familienplanung sich gerade darstellt. NFP hat einen Pearl-Index von 0,6: Das bedeutet, die empfängnisverhütende Wirkung ist ebenso sicher wie die der Pille.

Und genau das funktioniert auch umgekehrt: Denn die Methode funktioniert so zuverlässig, dass du deine fruchtbaren Tage wirklich genau bestimmen kannst. Mittlerweile gibt es hierzu eine Reihe hochtechnisierter und praktischer Helferlein, sodass NFP auch für diejenigen Frauen einfach umzusetzen ist, die darüber nicht erst drei Bücher wälzen und studieren wollen. Natürlich ist das ein bisschen überspitzt dargestellt… Aber für mich ist NFP erst seit dem Bekanntwerden vereinfachender Technik interessant: Unkompliziert und alltagstauglich.

Wie das geht? Zunächst misst du jeden Morgen deine Basaltemperatur. Diese wird auch Aufwachtemperatur genannt und fließt, ebenso wie die Beschaffenheit von Zervixschleim und Muttermund mit in die Berechnungen ein. Die Kombination aus diesen unterschiedlichen Daten lässt eine sehr genaue Eingrenzung der fruchtbaren Tage zu.

Schneller und einfacher geht das Ganze mit moderner Technik: Smarte Thermometer, die mit deinem Handy und einer entsprechenden App das Meiste ganz automatisch machen. So wird NFP alltagstauglich!

Eine Übersicht der auf dem Markt zu kaufenden Helferlein gibt es hier: Die besten Zykluscomputer, Apps und Thermometer auf einen Blick bei Amazon!


Tipp 7: Noch mehr Technik: AVA Armband von AvaWomen

AvaWomen

Anzeige

Ein bisschen verrückt klingt es zunächst: Ein High Tech Armband soll bei der Familienplanung helfen?

Ja, so sieht`s aus! Ein innovatives Produkt, das physikalisch messbare Parameter des Armbandes abgleicht mit elektronischen Daten. Daraus wird schlussendlich errechnet, wann deine fruchtbaren Tage sind.

Wie das geht?

Das Armband entspricht einer Mischung aus der oben erwähnten NFP, dem Eisprungkalender und der Zuhilfenahme modernster Technologien: Der Sensor Ava Armband ist klein, leicht und hübsch: Erstmal erinnert Vieles an eine Smart Watch. Aber statt einer Uhrzeit-Anzeige liefert der kleine, hochmoderne Sensor einen Haufen Daten: Verbunden ist er mit einer innovativen Handy-App, in der die neun verschiedenen gesammelten physiologischen Parameter verarbeitet werden:

  • Die Hauttemperatur, da diese zum Eisprung hin um 0,5° C ansteigt!
  • Den Ruhepuls, der sich nach dem Eisprung leicht erhöht!
  • Die Durchblutung, da diese an den fruchtbaren Tagen zunimmt!
  • Die Atemfrequenz, die nach dem Eisprung erhöht ist
  • Die Bewegung, die anzeigt, in welcher Schlafphase du gerade bist!
  • Bioimpedanz, diese gibt Aufschluss über Hautveränderungen während des Zyklus!
  • Schlafqualität: Die Schlafqualität verändert sich im Verlaufe des Zyklus, da die Schlafdauerund die Zusammensetzung der Schlafphasen Schwankungen unterliegen.
  • Wärmeverlust über Hände und Füße.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Durch die Erfassung der verschiedenen Messwerte, deren Daten regelmäßig mit dem Smartphone synchronisiert werden müssen, kann der Ava Fruchtbarkeitstracker genau die fruchtbaren Tage bestimmen. Zudem wird das Ganze in der Handy-App auch noch schön anschaulich dargestellt, da ein Großteil der gemessenen Werte in entsprechenden Graphen verarbeitet wird.


Derzeit überlege ich, mir das Armband ebenfalls zuzulegen. Vielleicht folgt in den nächsten Wochen dann ein Erfahrungsbericht, in dem ich euch meine AvaWomen Erfahrungen genau darstellen kann 🙂 Da der Preis des allerdings derzet mit 269 Euro nicht ganz billig ist, lohnt es sich übrigens, das Armband zu empfehlen oder es sich empfehlen zu lassen: Dann bekommst du Rabatt. Und: Für 299 Euro bekommst du sogar ein Angebot mit Schwangerschafts-Garantie! Wenn sich in den folgenden 12 Monaten nämlich keine Schwangerschaft einstellt, erstattet dir die Firma den Kaufpreis zurück!

Kann mas das Ava Armband gebraucht kaufen?

Ja klar, du kannst das Armband theoretisch auch von jemand anderem kaufen und weiter benutzen! Aber die Preise sind nicht so viel günstiger, als bei einem neuen Produkt! Und du weißt natürlich nicht, wie pfleglich es behandelt worden ist… Wenn du es neu kaufst, gehen übrigens 20% des Erlöses in die Frauengesundheitsforschung!


Tipp 8: Ernährung bei Kinderwunsch

Ernährung bei Kinderwunsch

Dass die richtige Ernährung in der Schwangerschaft eine große Rolle spielt, ist klar! Aber auch, wenn du noch nicht schwanger bist, aber einen Kinderwunsch hast, solltest du Folgendes berücksichtigen: Nicht alles, was auf den Teller kommt, ist gleich gut!

Ich zitiere an der Stelle übrigens gerne Tamara Berger von CleverMom (Ausführlicher Artikel zum Online Geburtsvorbereitungskurs von CleverMom): „Nicht doppelt so viel, sondern doppelt so gut!“.

Vieles hast du schon selbst in der Hand, um deinen Körper auf die Schwangerschaft vorbereiten zu können! Unter- und Übergewicht spielen hier ebenso eine Rolle wie potentieller Nährstoffmangel!

Manche Frauen, die untergewichtig sind und zu wenig essen, haben einen unregelmäßigen Zyklus. In manchen Fällen bleibt die Periode sogar aus. Zwar kommt das nicht besonders häufig vor, aber Frauen mit Essstörung und Kinderwunsch sollten dieses Problem mit ihrem Gynäkologen besprechen, da es teilweise heikel sein kann.

Der weitaus häufigere Fall ist aber eine ganz normale, westliche Ernährung mit zu viel Zucker, Weißmehl und Milchprodukten und ein Mangel an wichtigen Vitaminen und Spurenelementen aus hochwertigen Nahrungsmitteln.

Dos und Dont`s:

Ernähre dich ausgewogen und nährstoffreich, aber nicht übermäßig kalorienreich!

Auf den Speiseplan gehören unter anderem:

  • Frisches Obst und Gemüse
  • Viel Wasser
  • Grüne Tees
  • Hochwertige Öle und Fette (Oliven- und Nussöle, Bio-Butter)
  • Vollkornprodukte, Quinoa, Hirse, Samen und Nüsse
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Erbsen etc.
  • Fisch (Quecksilberbelastung beachten, Thunfisch meiden)
  • Fleisch in Maßen, Qualität vor Quantität!
  • Milchprodukte in Maßen (Nicht Massen; generell ist Milch im Verdacht, nicht nur gesundheitsfördernd zu sein)

Einschränken solltest du:

  • Weißmehlprodukte
  • Zucker
  • Alkohol
  • Zu viel Kaffee
  • Zu viel schwarzen Tee
  • Belastete Seefische, vor allem Thunfisch!

Für den Fischverzehr gibt es übrigens Empfehlungen für Frauen mit Kinderwunsch, sowie Schwangere und Stillende. Wer mehr wissen möchte: Hier entlang! Du möchtest wissen, was man in der Schwangerschaft nicht essen sollte: Auch da haben wir einen Artikel für dich in petto!

Generell gilt: Genussmittel in Maßen: Ein Glas Wein mit Freunden ist, wenn du noch nicht schwanger bist, ebensowenig problematisch wie dein Morgen-Kaffee. Aber Alkoholexzesse sind sowohl für den werdenden Papa, als auch für die werdende Mama nicht förderlich, ebensowenig natürlich für das Baby wenn die Schwangerschaft erst spät bemerkt wird! Aus diesem Grund: Schränke deinen Genussmittel-Konsum ein.


Tipp 9: Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel bei Kinderwunsch

Sowohl du, als auch dein Partner könnt mithilfe der gezielten Zuführung ganz bestimmter Nährstoffe die Fruchtbarkeit fördern. So kann nebenbei auch die Spermienproduktion beim Mann angeregt werden.

Folgende Nährstoffe sollte die werdende Mama zuführen:

  • Jod! Denn schon ab der 10. bis 12. Schwangerschaftswoche muss das Baby im Bauch seine eigene Schilddrüse nutzen können! Eine ausreichende Versorgung ist schon ab dem Moment des Kinderwunsches zu empfehlen. Wer Jod einzeln einnehmen möchte, findet hier meine Empfehlung:
  • Eisen: Die meisten Frauen haben schon einmal vom allseits bekannten Eisenmangel gehört. Für Männer weniger häufig ein Problem, für uns umso mehr! Ausreichend Eisen zu erhalten ist über die Ernährung tatsächlich gar nicht so einfach! Ich ernähre mich – würde ich behaupten – sehr gut und auch eisenreich, soweit das mit wenig Fleisch machbar ist (Haferflocken, Leute. Jede Menge Haferflocken für die Fleischvermeider!). Und trotzdem hatte ich während meiner Schwangerschaft einen großen Eisenmangel. Stillende Mamas mit Kinderwunsch müssen hier noch mehr aufpassen! Wer (viel) Fleisch isst, kann mit rotem Fleisch nachhelfen. Eisenpräparate sind zusätzliche Helfer: Aber Vorsicht! Eisen macht Verstopfung. Statt blind Eisentabletten einzuwerfen, solltest du erst einen Bluttest machen!
  • Kombipräparate statt einzelner Nährstoffe: Ein guter Freund von meiner Familie ist Internist. Dieser empfiehlt gerne die Produkte von Orthomol! Was soll ich sagen… Kostet, ihr Lieben! Um die 50 Euro! Ich hab`s gemacht. Sicher ist sicher und in der Orthomol Kombi-Packung für Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit sind garantiert alle Nährstoffe enthalten, die man zuführen sollte:
  • Nährstoffe für den Mann bei Kinderwunsch

    Um die Fruchtbarkeit zu steigern beim Mann, sollten eine Reihe von Mikronährstoffen vorhanden sein. In der Regel können diese über die normale Ernährung zugeführt werden. Wer noch eins drauf setzen will, kann auch hier mit Orthomol noch einen ganz gezielten Nährstoff- und Vitaminboost geben:

    Wichtig sind:

    • Kupfer, Selen, und Vitamin C zum Schutz vor oxidativem Stress!
    • Verschiedene B-Vitamine, und Kupfer sind am Homocystein-Stoffwechsel und der Zellteilung beteiligt.
    • Zink ist an beiden oben genannten Punkten mit beteiligt und trägt außerdem zu einer normalen Fruchtbarkeit und dem Erhalt des Testosteronspiegels bei!
    • Selen ist zudem wichtig für die Spermabildung!

    Tipp 10: Schwangerschaft vorbereiten: Dein Körper braucht Aufmerksamkeit!

    Wer schon einmal schwanger war, hat es gespürt: Das ist eine große Anstrengung für den Körper. Die Gelenke, dein Rücken, alle Organe, der Kreislauf, die hormonelle Umstellung! Jede Frau ist ein Wunder! Unsere Körper können kleine Menschen bauen. Wahnsinn, oder?!

    Aber viel zu oft sind wir so beschäftigt und gestresst, dass wir uns selbst ein bisschen vergessen. Spätestens aber, wenn du einen Kinderwunsch hegst, sollte damit Schluss sein! Denn dein Körper verdient das Beste und eine gute Vorbereitung auf die Schwangerschaft!

    Ava Erfahrungen

    Sport in der Schwangerschaft

    Sport und Bewegung sind immer wichtig (sage ich, während ich hier mal wieder am Schreibtisch sitze… Vielleicht nehme ich das zum Anlass, gleich die Hunde einzupacken und loszulaufen).

    Bist du im Gleichgewicht und ist dein Körper fit, kannst du die Chancen auf eine Schwangerschaft steigern. Außerdem trägt Bewegung zum Stressabbau bei!

    Was du nicht tun solltest: Jetzt damit beginnen, für den nächsten Marathon zu trainieren! Training ohne Leistungsdruck versorgt deine Organe optimal mit Sauerstoff, hält die Gelenke geschmeidig und flexibel und baut Stresshormone ab. Sport macht glücklich. Und glückliche Menschen haben eine höhere Wahrscheinlichkeit auf eine baldige Schwangerschaft!

    Welche Sportart für sich die richtige ist, liegt ganz bei dir. Überanstrengungen sind zu vermeiden (Wer schon einmal einen Marathon gelaufen ist, weiß, dass der Körper danach sehr viel Regeneration braucht. Das ist nicht der richtige Zustand für einenn Kinderwunsch!).

    Besonders beliebt sind Yoga und Pilates. An der Stelle verweise ich sehr gerne nochmal auf das Pilates-Abo von Pilates&Friends, das du für nur 1 Euro 14 Tage lang testen und jederzeit unkompliziert kündigen kannst! Dort hast du nämlich Zugriff auf über 800 Pilates-Videos von professionellen Trainern:

    Pilates Schwangerschaft

    Sport vor und während der Schwangerschaft führt nicht nur erwiesenermaßen zu fitteren Kindern (Wobei ich hier nicht sicher bin, ob das nicht auch Sozialisierungsprozesse sind, weil sportlichere Eltern ihren Kindern ja auch mehr Sport vorleben). Von Hebammen und Gynäkologinnen weiß ich, dass sportliche Frauen die Geburt besser meistern, denn der Geburtsvorgang ist eine Höchstleistung: Es lohnt sich also!

    Selfcare: Mentale Schwangerschaftsvorbereitung!

    Vor etwa 3 Wochen habe ich mal wieder nachts an dieser Seite gebastelt. So gegen 03:30 Ortszeit dachte ich… „Och, ich google mal, was Schlafmangel eigentlich so mit dem Körper macht“. Ja, Volltreffer! Ungesund!

    Guter Schlaf und mentale Gesundheit sind das A & Ο, wenn du erstens gesund bleiben und zweitens ein Baby bekommen möchtest!

    Tu dir selbst etwas Gutes, nimm dich selbst wichtig! Ich zitiere da gerne Jordan B. Peterson:

    Treat yourself like you matter!

    Mindset Kinderwunsch

    Ganz genau, behandele dich selbst wie jemanden, der wichtig ist!

    Das bedeutet: Ernähre dich gut, versorge deinen Körper mit Bewegung und schlaf vor allem auch gut!

    Ein regelmäßiger, ausreichender Schlaf sorgt für Ausgeglichenheit, weniger Stress und einen gleichmäßigen Zyklus! Unregelmäßiger und zu wenig Schlaf nehmen dir wichtige Regenerationsphasen, die den Zyklus negativ beeinflussen können! Das geht soweit, dass der Eisprung verschoben werden kann, manchmal sogar ausbleibt!

    Der Körper mag Regelmäßigkeit und Regeneration, gönn sie ihm! Denn du bist wichtig! Wichtiger als deine Verpflichtungen!


    Tipp 11: Der Sex bei Kinderwunsch

    Es ranken sich viele Mythen darum, ob du beim Sex etwas besonders richtig oder besonders falsch machen kannst, damit ein Kind entsteht. Fakt ist erst einmal: Sind die Spermien drin, sind sie drin. Ob du dich jetzt danach eine Stunde auf den Kopf stellst, lange liegen bleibst oder deine Füße zum Mond ausrichtest, ändert daran nicht besonders viel.

    Forscher des University Medical Center in Amsterdam fanden heraus, dass das Liegenbleiben sogar kontraproduktiv zu sein scheint: In der Studie mit 479 Frauen wurden von denjenigen, die nach der Befruchtung 15 Minten liegen blieben, nur 32% schwanger. Von denjenigen, die sich sofort bewegten, waren es 43%!

    Also: Bewegung tut gut, wohl auch hier 🙂

    Weitere Mythen, wie etwa, dass weniger Sex die Spermienqualität erhöht, sind ebensowenig haltbar (Weitere Infos findest du hier) und auch das Geschlecht des Babys lässt sich in der Regel nicht beeinflussen. Es gibt allerdings Hinweise darauf, dass weibliche und männliche Spermien unterschiedlich schnell in ihrer Bewegung sind, was die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung eines Jungen oder eines Mädchens an bestimmten Tagen um den Eisprung tatsächlich beeinflusst. Ob es stimmt? Hier gibt es auf jeden Fall ein paar Infos dazu!

    Die Liebe macht`s

    Liebe Kinderwunsch

    Sex soll Spaß machen. Und ja, es fühlt sich anders an, miteinander zu schlafen, wenn du weißt, dass dies gerade mit einem Kinderwunsch geschieht: Denn zu wissen, dass jetzt alle Wege frei sind und ein neues Leben entstehen soll, kann und darf… Das ist ein schönes Gefühl. Fast ein bisschen ehrfürchtig wird man da 🙂

    Die Wahrscheinlichkeit, dass es im ersten Übungszyklus schon klappt, variiert je nach Alter der Frau und nimmt mit den Jahren ab. Macht euch aber niemals Druck: Denn der Körper lässt eine neue Schwangerschaft dann zu, wenn er es verkraften kann! Und nicht dann, wenn ihr euch ganz besonders viel Mühe gebt!

    Ihr könnt den Weg ebnen, die Voraussetzungen schaffen, den Zyklus bestimmen, technische Hilfsmittel in Anspruch nehmen und für eine gute Versorgung mit Nährstoffen, Bewegung und Schlaf sorgen. Und der Sex, der sollte entspannt sein. Ihr braucht keine verrückten Stellungen oder andere Tricks: Ihr braucht aber natürlich Sex. Und am besten guten, denn:

    Dein Orgasmus ebnet den Weg!

    Erwähnte ich es schon? Du bist ein Wunderwerk! Dein Höhepunkt hat eine ganz besondere Funktion:

    Orgasmus Spermien

    Der Muttermund senkt sich beim weiblichen Orgasmus ab und lässt die Spermien ein. Durch die Kontraktionen werden die Spermien praktisch eingesaugt und können ihren Wettlauf zur Eizelle starten!

    In diesem Sinne: Habt Spaß! Ich wünsche dir und deinem Partner alles Gute und vor allem, dass es bald klappt!

    Einen letzten und wichtigen Hinweis habe ich aber noch:


    Tipp 12: Bei ernsthaften Schwierigkeiten professionelle Unterstützung suchen!

    Frauen, die bereits eine oder mehrere Eileiterschwangerschaften mit oder ohne Entfernung einer der Eileiter hatten oder unter Endometriose leiden, rechnen sich naturgemäß geringere Chancen auf ein Baby aus.

    Tatsächlich kenne ich ganz viele Frauen, die trotz mehrmaliger Eileiterschwangerschaft, Endometriose und sonstigen Schwierigkeiten plötzlich auf ganz natürlichem (und nicht selten unerwartetem) Wege doch noch ein Kind bekommen haben! Mach dich nicht verrückt, dein Körper ist ein Wunder! Hier darf sich gerne jede Leserin das Thema „Stress“ noch einmal präsent machen: Denn die meisten Schwangerschaften unter widrigen Umständen treten auch hier wieder dann ein, wenn sich Ruhe und Entspannung breit machen.

    Wenn du aber nun ernsthafte gesundheitliche Probleme hast und / oder sich trotz vieler Übungszyklen keine Schwangerschaft einstellt, dann such dir bitte unbedingt professionelle Unterstützung. Es gibt heute wirklich viele Möglichkeiten. Wenn du also wirklich unter ernsthaften Schwierigkeiten diesbezüglich leiden solltest, helfen dir ein paar gute Ratschläge aus dem Internet nicht. Nimm dir Zeit für dich und such nach Kontakt zu denjenigen Ärztinnen und Ärzten, die sich hiermit wirklich auskennen!

    Kinderwunschkliniken können euch in diesen Fällen am besten beraten und sollten neben der Gynäkologin oder dem Gynäkologen euer erster Ansprechpartner sein!

    Ganz liebe Grüße,

    eure Sarah


    P.S.: Meine Seite finanziert sich über Affiliate-Links. Hier findest du mehr Infos dazu und zu meinem Projekt!


    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
    Loading...

Schreibe einen Kommentar