Eisenwert Schwangerschaft – Eisen ohne Eisentabletten und Nebenwirkungen!

Eisenmangel Schwangerschaft

Sarah
Sarah
Hallo liebe Leserinnen und Leser, hier auf dem Foto seht ihr mich mit meiner kleinen Tochter. Als junge Mutter weiß ich um die Vorfreude, aber auch die vielen Fragen während der Schwangerschaft. Auf meinem Blog geht es daher um alles, was mit diesem Thema zu tun hat 🙂 Nun wünsche ich euch aber erstmal viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Hallo ihr Lieben!

Eisenmangel in der Schwangerschaft ist ein großes Thema – und die meisten von uns haben sich entweder schon einmal damit auseinandergesetzt (respektive -setzen müssen!) oder zumindest davon gehört, dass Eisen und Ernährung Schwangerschaft „irgendwie“ ein Thema sind.

Das größte Problem an der ganzen Geschichte: Nebenwirkungen der Eisentabletten! Ich kenne bisher keine Frau, die nicht über Beschwerden geklagt hat. Aber dazu später mehr: Es gibt nämlich bessere Alternativen, welche den Körper weit weniger belasten und den Eisenbedarf einer schwangeren Frau ungleich besser wieder ins Lot bringen können. Zumindest deckt sich diese (meine) Ansicht mit den Erfahrungswerten ganz vieler anderer Frauen und einer Studie, deren Ergebnisse ich euch weiter unten noch zeigen werde.

Nr. 1
Floradix mit Eisen Lösung zum Einnehmen, 1er Pack (1 x 0.7 l)
Preis: € 21,22 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Eisen in der Schwangerschaft – ab wann wird es kritisch?

Eine zu geringe Versorgung mit Eisen fällt in der Regel dadurch auf, dass der Hämoglobin-Wert unterhalb der als Referenz angegebenen Menge von 11g/dl liegt. Dieser Richtwert gilt für das erste und das letzte Trimester. Im zweiten Trimester dagegen werden auch Werte bis zu 10,5g/dl akzeptiert.

Die Diagnose erfolgt über dein Blut – genaugenommen ist dafür nur eine sehr kleine Entnahme notwendig. Da aber meistens gleich mehrere Blutwerte auf einmal bestimmt werden, wirst du vermutlich eine ganz normale Blutabnahme haben und in der Folge eine Reihe von Untersuchungsergebnissen bekommen. Dabei lohnt es sich dann auch, einmal auf die Werte MCV und MCH zu schauen – dazu aber unten mehr!

Symptome Eisenmangel

Ein Eisenmangel in der Schwangerschaft wird meist dadurch festgestellt, dass er sich im Blutbild bemerkbar macht. Ungünstigerweise sind einige der typischen Eisenmangel-Symptome nämlich nahezu deckungsgleich mit Symptomen der Frühschwangerschaft.

Das betrifft vor allem:

  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit
  • Konzentrationsschwäche
  • Verminderte Leistungsfähigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Haarausfall
  • Höhere Anfälligkeit für Infekte

Weitere Symptome können sein:

  • Rissige Mundwinkel
  • Rillen auf den Fingernägeln
  • Rissige und brüchige Fingernägel
  • Blasse Haut (Auch Schleimhäute)

Am wahrscheinlichsten ist aber ganz klar, dass ein potentieller Eisenmangel aufgrund deiner Blutwerte festgestellt wird. Hierbei ist aber Vorsicht geboten: In der Regel wird davon ausgegangen, dass das Vorliegen einer Anämie in direktem Zusammenhang mit einem Mangel an Eisen steht. Generell – und auch in der Schwangerschaft – ist es aber so, dass nicht nur Eisenmangel eine Blutarmut begünstigen kann: Dazu weiter unten dann mehr. Zunächst einmal beschäftigen wir uns mit dem größten und wichtigsten Thema in diesem Zusammenhang:

Der Deckung des Eisenbedarfs in der Schwangerschaft! Denn, wer schwanger ist, hat hier tendenziell häufiger einen Mangel und muss entsprechend reagieren. Leider haben aber insbesondere die üblichen Präparate in fester Form häufig sehr unangenehme Begleiterscheinungen:

Nebenwirkungen Eisentabletten

Wenn es dir dann so geht, wie mir, wirst du in der Schwangerschaft – spätestens aber in der Stillzeit – auf die Problematik mit dem Eisen stoßen: Wir haben in dieser Zeit einfach einen erhöhten Bedarf und versorgen unsere Kinder mit. Ich habe in der Stillzeit nicht supplementiert und es so tatsächlich „geschafft“, dass auch meine kleine Tochter einen Eisenmangel und eine leichte Anämie entwickelt hat! Deswegen nehmen wir nun beide Eisen…

Aber: Da die normalen Tabletten unerwünschte Wirkungen mitzubringen scheinen, habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht… Natürlich gibt es auch hilfreiche Lebensmittel, die ich gerne weiter unten nenne, aber mit diesen alleine konnte ich meinen Bedarf nicht decken.

Zu den typischen unerwünschten Effekten bei der Einnahme von Eisenpräparaten gehören die folgenden:

Übelkeit

Sehr regelmäßig höre ich von Frauen, dass ihnen schlecht wird. Das ist natürlich umso problematischer, wenn wir bedenken, dass Schwangerschaftsübelkeit ja ohnehin schon ein häufig bestehendes Problem ist. Wenn uns dann auch noch von Nahrungsergänzungsmitteln schlecht wird, Prost Mahlzeit!

Durchfall

Das lese ich öfter, habe ich selbst aber nicht erlebt: Es soll vorkommen, dass durch Eisentabletten Durchfall hervorgerufen wird. Weitaus öfter als Durchfall scheint aber das Gegenteil zum Tragen zu kommen:

Verstopfung

Ein aufgeblähter Bauch und Verstopfung ist eine häufig aufretende Begleiterscheinung der Einnahme von Tabletten. In meiner ersten Schwangerschaft sagte die Ärztin dann schulterzuckend „Naja, Sie müssen eh bald Magnesium nehmen. Dann hebt sich das quasi auf“… Ja schön, sehr hilfreich. Nicht wirklich zufriedenstellend, oder? Ich fühlte mich, als hätte ich einen Ballon im Bauch und konnte mich kaum noch schmerzfrei bewegen.

Magenschmerzen

Auch Magenschmerzen kommen als mögliche Nebenwirkung bei Eisenpräparaten regelmäßig vor. Generell sind viele der Eisenpräparate offenbar weniger gut verträglich für den Magen, als wir es uns wünschen würden.

Eisenmangel Schwangerschaft – was essen?

An anderer Stelle findet ihr in den nächsten Tagen meinen neuen Artikel über eisenhaltige Lebensmittel. Dort bekommt ihr einen tollen Einblick in die Welt der Lebensmittel mit Eisen, die es sich zu essen besonders lohnt! Oft ist es nicht einmal notwendig, sich dabei mit Fleisch vollzustopfen… Allerdings wird Eisen aus Fleisch wohl leider besser vom Körper verwertet, als Eisen aus pflanzlichen Quellen. Schade! Wenn du aber bereits einen Eisenmangel hast, solltest du sowieso eine Zeit lang Eisenpräparate nehmen, um den Mangel schnellstmöglich auszugleichen.

Wichtig ist auch, zu wissen, dass bestimmte Produkte die Aufnahme von Eisen hemmen können – genau an dieser Stelle kommt auch die Problematik pflanzlicher Eisenpräparate zum Tragen: Hier ist das enthaltene Eisen nämlich häufig an an Stoffe gebunden, die sich hemmend auf die Aufnahme auswirken. Solche Stoffe kommen zum Beispiel in Getreide und Hülsenfrüchten vor.

Ebenso kann das Tannin aus Kaffee oder schwarzem Tee die Aufnahme des Eisens behindern.

Das Häm-Eisen, das in Fleisch und Fisch enthalten ist, wird vom Körper besser aufgenommen. Hinzu kommt, dass andere Lebensmittel kaum Einfluss auf dessen Bioverfügbarkeit haben. Gleichzeitig steht Häm-Eisen aber leider im Verdacht, Krebs zu begünstigen.

Ungünstig. Was also tun?

Zum einen kannst du die Aufnahme von Eisen generell verbessern, indem du zu den eisenhaltigen Lebensmitteln ein Glas Orangensaft trinkst: Vitamin C fördert die Aufnahme von pflanzlichem Eisen!

Außerdem gibt es eine Geheimwaffe: Floradix!

Nr. 1
Floradix mit Eisen Lösung zum Einnehmen, 1er Pack (1 x 0.7 l)
Preis: € 21,22 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Floradix – mein Lebensretter-Tipp!

Ich empfehle ja hier wirklich nur Dinge, von denen ich überzeugt bin. Floradix nimmt hierbei nochmal eine ganz besondere Rolle ein: Es hat mich in meiner Schwangerschaft wirklich gerettet! Egal, welches Eisenpräparat ich ausprobiert habe: Ob fest, ob flüssig… Mein Bauch schwoll auf die Größe eines Fußballs an (Wohlgemerkt: Im ersten Trimester!) und ich habe mich elendig gefühlt!

Natürlich kann es auch bei Floradix zu Nebenwirkungen kommen: Schließlich ist auch hier Eisen enthalten. Jedoch scheint zum einen die Bioverfügbarkeit besser zu sein und zum anderen höre ich von all meinen schwangeren Freundinnen, die auf meinen Hinweis hin von Tabletten auf Floradix wechseln, dass sie keine oder deutlich weniger Beschwerden haben. Die Bewertungen auf Amazon sprechen ebenfalls für sich: Sie zeichnen ein Bild überwiegend sehr zufriedener Kunden. Ab und an lese ich hier etwas von Übelkeit. Ich selbst hatte keinerlei Beschwerden – keine Verstopfung, keine Übelkeit vom Eisenpräparat, keine Bauchschmerzen – nada!

Ein Grund hierfür könnte dem oben verlinkten Artikel zufolge sein, dass wegen der besonderen Einbettung des Eisens in Floradix (eine besondere Kombination aus Kräutern plus Vitamin C) offenbar Einfluss auf die Bioverfügbarkeit hat: So fand man heraus, dass bei geringerer Eisen-Dosierung (Tagesdosis 36,8 mg Eisen(II)-Gluconat)) eine höhere Wirksamkeit vorliegt, als bei einer festen Darreichungsform (Tabletten mit einer Tagesdosis von 50mg Eisen(II)-Sulfat).

Floradix Eisen plus B 12 vegan - Nahrungsergänzungsmittel
Floradix Eisen plus B 12 vegan - Nahrungsergänzungsmittel*
von Floradix
  • B 12 bei Veganer Ernährung
 Preis: € 14,27 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Besonders sympathisch: Floradix gibt es auch mit Vitamin B12 – angepasst auf die Bedürfnisse von Veganerinnen. Wer also einen Mangel vermutet, kann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wichtigtes Insider-Wissen zum Thema Vitamin B12 gibt es im nächsten Abschnitt:

Eisenmangelanämie? Ein bisschen Insider-Wissen:

Nicht immer wird eine Anämie reinweg durch Eisenmangel hervorgerufen. Mein eigener Gynäkologe hat mich darauf leider nicht hingewiesen. Es war reiner Zufall, dass ich bei meiner Recherchearbeit für diesen Artikel auf weitere medizinische Berichte gestoßen bin, die ich euch an dieser Stelle nicht vorenthalten will!

Zur Bewertung einer Anämie (Welche bei einem niedrigen Hämoglobin-Wert vorliegt) werden nämlich durchaus noch weitere Werte herangezogen! Bei einem genauen Blick auf die Ergebnisse der Blutuntersuchungen fällt dann manchmal auf, dass der MCH (Mittlerer Hämoglobin-Gehalt einer Zelle) und der MCV (Mittleres korpuskoläres Volumen der Erythrozyten) ebenfalls aus der Norm fallen.

In „einfach, kurz und einigermaßen verständlich“ bedeutet dies:

  • MCH und MCV ebenfalls niedrig: Wahrscheinlich ist die Anämie durch einen Eisenmangel bedingt – Du solltest also vor allem Eisen zuführen.
  • MCH und MCV innerhalb der vorgegebenen Richtwerte: Möglicherweise liegt eine zu geringe Anzahl erythrozytenbildender Zellen im Knochenmark vor. Wenn du einfach nur im Zuge deiner Schwangerschaft eine leichte Anämie entwickelt hast, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass hier wirklich ein Problem vorliegt. Diese Option würde ich daher erst einmal als weniger relevant einordnen. Für dich viel interessanter und wichtiger ist der nächste Punkt:
  • Sind MCH und MCV nämlich erhöht, so ist dies ein Hinweis darauf, dass eine Unterversorgung mit Folsäure (!) und Vitamin B 12 vorliegen könnte!

Wichtig ist daher, dass du auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure und Vitamin B12 achtest. Vitamin B12 war einmal natürlicherweise in Fleisch- und Milchprodukten enthalten gewesen, bevor wir unsere moderne Fleisch-Industrie entwickelt haben. Heute wird auch den Tieren Vitamin B12 über das Futter gegeben, um einen Mangel in der Bevölkerung zu vermeiden. Da aber viele Menschen bewusst weniger Fleisch und Milchprodukte zu sich nehmen und außerdem selbst Fleisch-Esser oft einen Mangel an Vitamin B12 aufweisen, kann es sinnvoll sein, hier zu supplementieren!

Sollte bei dir also – wie bei mir – eine Anämie und erhöhte MCH- und MCV-Werte festgestellt werden, so spricht dies möglicherweise für einen Mangel an Folsäure und/oder Vitamin B12. Ich war im Nachhinein sehr froh, dass ich zufällig das Floradix-Präparat mit B12 gekauft und genutzt hatte, da aich sowieso nur wenig Fleisch esse. So waren meine Werte bei der nächsten Untersuchung dann wieder okay…

Floradix Eisen plus B 12 vegan - Nahrungsergänzungsmittel
Floradix Eisen plus B 12 vegan - Nahrungsergänzungsmittel*
von Floradix
  • B 12 bei Veganer Ernährung
 Preis: € 14,27 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Sprich in jedem Fall mit einem Arzt oder kundigen Ernährungsberater, wenn du hier unsicher bist. Ich selbst nehme derzeit Folsäure ein und habe mich auch dafür entschieden, wieder Vitamin B12 zusätzlich einzunehmen.

Netterweise hat Floradix hier die bereits genannte perfekte Lösung für mich parat: Ein natürliches Eisenpräparat mit B12 – zugeschnitten auf Veganer. Aber nicht nur Veganer haben diesen Mangel.

Bist du dir unsicher, frage deinen Arzt. Denn mein Blog ist natürlich nun nicht von einer Eisenmangel-Anämie-Spezialistin geschrieben! Aber das sind die Infos, die ich zusammentragen konnte und die ich auch unwahrscheinlich wichtig finde, da insbesondere ein Mangel an Vitamin B12 ohnehin sehr viele von uns betrifft! Natürlich gibt es B12 auch ohne Floradix:

Fazit

Eisen in der Schwangerschaft soll und muss besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Meistens fällt der Mangel durch einen niedrigen Hb-Wert auf. Dieser ist aber nicht das einzige Kriterium und sollte nicht isoliert betrachtet werden. Insbesondere Vegetarierinnen und Veganerinnen – aber eben auch viele Fleischkonsumentinnen – leiden überdies an einem B12-Mangel, der ebenfalls zu einem niedrigen Hämoglobin-Wert führen kann. Da eine gute Versorgung mit Eisen für die roten Blutkörperchen bzw. deren Bildung wichtig ist, aber nicht das einzige Kriterium darstellt, solltest du bei Unsicherheiten immer medizinisches Fachpersonal zurate ziehen! Der Arzt wird dir dabei helfen, den erhöhten Bedarf bestimmter Mineralien und Spurenelemente in der Schwangerschaft und Stillzeit gezielt zu decken! Wie viel Eisen oder B12 und Folsäure pro Tag zugeführt werden sollte, hängt unter Umständen auch von der Ausprägung des Mangels ab.Der Körper ist auf die Einnahme von bestimmten Präparaten angewiesen, wenn anderenfalls das Risiko für Mutter und Kind besteht, nicht ausreichend versorgt zu sein. Wann immer du hierzu Beratungsbedarf hast, solltest du dich an deinen Gynäkologen bzw deine Gynäkologin oder deine Hebamme wenden.

Aus diesem Grund sollte nicht nur Eisen supplementiert, sondern auch der Bedarf an Vitamin B12 gezielt gedeckt werden. Selbiges gilt für Folsäure, welche in unseren Breitengraden aber ohnehin beinahe jede Schwangere zusätzlich einnimmt.

Wer außerdem mit unerwünschten Begleiterscheinungen der Tabletten zu kämpfen hat, kann die Produkte von Floradix ausprobieren: Ich selbst bin absolut begeistert und habe schon viele meiner Freundinnen angesteckt! Wenn ihr Floradix über meinen Link kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die aber den Preis nicht verändert. Meine Empfehlung ist hiervon absolut unabhängig!

Bei weiteren Fragen gilt wie immer: Schreibt mir gerne eine Mail 🙂

Ganz liebe Grüße,

eure Sarah



Schreibe einen Kommentar