Vorbereitungskurs Geburt: Von der Kliniktasche bis zum Wochenbett!

Vorbereitungskurs Geburt

Vorbereitungskurs Geburt
Sarah
Sarah
Hallo liebe Leserinnen und Leser, hier auf dem Foto seht ihr mich mit meiner kleinen Tochter. Als junge Mutter weiß ich um die Vorfreude, aber auch die vielen Fragen während der Schwangerschaft. Auf meinem Blog geht es daher um alles, was mit diesem Thema zu tun hat 🙂 Nun wünsche ich euch aber erstmal viel Spaß beim Lesen und Stöbern!


Vorbereitungskurs Geburt: Inhalte

Hallo und wie immer: Herzlich Willkommen auf meinem Blog!

habt ihr euch schon einmal gefragt, was ihr für eure Planung für die Zeit der Entbindung eigentlich alles so beachten müsst? Welche Punkte sind bei einem Vorbereitungskurs zur Geburt wichtig? Es gibt unheimlich viel zu bedenken – einige Dauerbrenner gehe ich jetzt einmal mit euch durch, damit ihr euch von Vornherein ein Bild davon machen könnt, was ihr benötigen werdet!

Geburtsvorbereitung Online

Natürlich sind die Geburtsvorbereitungen immer unterschiedlich! Es kommt darauf an, was du überhaupt benötigst und wann du beginnst! Wenn du noch einen kompletten Geburtsvorbereitung-Online-Kurs benötigen solltest, schau doch mal in den Kursvergleich! Ich teste regelmäßig Onlinekurse und stelle diese vor:

Wenn du dich für Hypnobirthing interessierst, habe ich hier einen längeren Artikel über Hypnobirthing Geburten verfasst, der dir einen guten Überblick über alle Vor- und Nachteile gibt!


Vorbereitung Geburt: Geburtsort wählen

Im Laufe deiner Schwangerschaft kann sich diese Wahl manchmal noch verändern. Wichtig ist dennoch, dass du dir Gedanken darüber machst, wo du dein Baby zur Welt bringen möchtest! In Deutschland bekommen die meisten Eltern ihr Baby im Krankenhaus. In Holland ist das ganz anders! Dort sind Hausgeburten zum Beispiel völlig normal. Und dann gibt es ja auch noch Geburtshäuser, die aus meiner Sicht im Grunde genommen eine „Klinikgeburt Light“ ermöglichen: In familiärem, ruhigem Ambiente, begleitet von zwei Hebammen, mit denen du schon lange vertraut bist. So werden in den meisten Geburtshäusern die Entbindungen geplant!

Der Vorteil des Geburtshauses liegt darin, dass du dich nicht, wie bei dir zuhause, darum sorgen musst, ob vielleicht die Nachbarn mithören. Auch, wenn schon Kinder im Haushalt sind oder du sehr abgeschieden wohnst, ist eine Hausgeburt vielleicht nicht das, was du dir wünschst.

Dennoch ist eine Geburt Zuhause sicherlich die friedlichste und natürlichste Art, sein Baby zu bekommen! Was den meisten Müttern hierbei fehlt, ist die Sicherheit, jederzeit auf alle Register der modernen Medizin zurückgreifen zu können. Daher gehen viele werdende Mamas in die Klinik zur Entbindung.

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Geburtsorte werde ich an anderer Stelle noch einmal ausführlicher besprechen; auf diese Weise hast du aber bereits einen kleinen Überblick erhalten!


Geburtsphasen kennen

Die Geburt beginnt natürlich erst einmal mit einem der typischen Anzeichen für den Geburtsbeginn! Doch wie geht es dann weiter?

Die Phasen zu kennen ist ein wichtiger Bestandteil der Geburtsvorbereitung! Du solltest sie also kennen. Auch, um zu wissen, wann du ins Krankenhaus fahren solltest!

Die Phasen unterteilen sich wie folgt:

  1. Eröffnungsperiode
  2. Austreibungsperiode
  3. Pressphase
  4. Nachgeburtsperiode

Da die Eröffnungsphase in der Regel bis zu 12 Stunden andauern kann (Bei Mehrgebärenden verkürzt sie sich auf 6 – 8 Stunden), musst du zum Beispiel nicht sofort mit dem Beginnen regelmäßiger Wehen indie Geburtsklinik hetzen! Mehr Infos zu den einzelnen Phasen findest du im Artikel zur Atmung, den ich dir nun unter dem nächsten Stichpunkt direkt verlinke:


Atmung

Der Klassiker! Natürlich solltest du schon etwas über die Rolle der Atmung lernen oder gelernt haben. Denn diese ist besonders wichtig. Warum das so ist, habe ich im Artikel über das richtige Atmen bei der Geburt schon einmal ausführlich beschrieben!

Super für die Atmung ist übrigens auch Yoga!


Sport!

Ein unheimlich wichtiger Aspekt in der gesamten Schwangerschaft! Denn die Geburt ist eine Höchstleistung, die dir viel Kraft abverlangt. Je mehr du dich auch körperlich darauf vorbereitest, desto einfacher ist es. Studien haben gezeigt, dass sportliche Frauen häufig auch kürzere Geburtsverläufe haben. Am besten geeignet ist hierbei natürlich Schwangerschaftsgymnastik. Mein aktueller Lieblingsanbieter für Schwangerschaftssport ist rund8fit! Schau mal in der Rubrik Gutscheine vorbei, dort bekommst du auf die Programme noch einmal extra Rabatt. Warum ich die Kurse so toll finde? Sie sind sicher und vor allem wirklich gut umsetzbar. Oft kauft man ein Programm und macht es dann doch nicht. Bei rund8fit passiert dir das nicht, denn hier gibt es ein leicht verständliches, cleveres Punktesystem, das den Ehrgeiz weckt und selbst die Faulsten vor den Bildschirm zieht! Für schlankere Budgets hat MamaWorkout gute und günstige Kurse anzubieten!


Kliniktasche vorbereiten

Mit einer gepackten Kliniktasche wartet es sich deutlich entspannter auf den Geburtsbeginn! Kleiner Tipp! Zeige deinem Partner unbedingt einmal ganz genau, was sich wo in der Tasche befindet! Denn wahrscheinlich wird er es sein, der mehrmals zur Kliniktasche laufen und dir etwas bringen muss – sei es Kleidung für dein neugeborenes Baby, ein frisches Shirt für dich oder einfach ein paar warme Socken (Viele Frauen frieren unter der Geburt, habe ich mir sagen lasse… Meine Tochter kam im Hochsommer bei 37 Grad Celsius, da war nichts mit Socken 🙂 )


Vorbereitung auf ein Baby

Geburtsort wählen

Wahrscheinlich bist du durch den Vorbereitungskurs für die Geburt schon ganz gut gewappnet. Aber – bist du auch vorbereitet auf dein Baby? Nach der Geburt wirst du ein neues Leben in den Armen halten! Es wird dich von nun an begleiten und den Rest deines Lebens nachhaltig verändern!

Diese Vorstellung ist phantastisch – und manchmal auch ein bisschen beängstigend! Sprich mit anderen Eltern und deiner Hebamme, wenn du dir unsicher bist. Ein Hinweis von mir: Such dir für den Austausch Freunde und Bekannte aus, die einen entspannten Umgang mit ihren Kindern pflegen. Von diesen wirst du am meisten lernen können. Wahrscheinlich kennen wir alle auch diejenigen im Bekanntenkreis, die ohnehin aus allem ein mittelschweres Drama machen. Diesen Eltern würde ich bei Gesprächen zur Vorereitung auf Baby und Geburt auf jeden Fall ausweichen – sie haben oft ein Talent dafür, mit unpassenden und schlechten Kommentaren über dein Herz zu fahren und unnötige Sorgen zu wecken!


Vorbereitung Wochenbett

Wie soll dein Wochenbett aussehen? Stelle dir diese Frage unbedingt, lange bevor es soweit ist!

Ein guter Geburtsvorbereitungskurs wird dieses Thema auf jeden Fall behandeln. Im Wochenbett werden viele von uns von Freunden und Verwandten überrollt. In meinem Bekanntenkreis sind es besonders oft liebende Omis, die das Kleine nun so oft wie möglich sehen möchten. Dies ist mehr als verständlich, aber im Wochenbett nicht immer eine gute Idee. Manche Frauen sind erschöpft, viele haben mit hormonell bedingten Verstimmungen zu kämpfen.

Einige von uns haben sogar mit einer Wochenbettdepression zu tun – dies ist übrigens kein Grund zur Schande, sondern absolut ernstzunehmen und behandlungsbedürftig. Sollte dich der Verdacht beschleichen, dass es dich erwischt hat, sprich unbedingt mit deiner Hebamme darüber und suche dir Hilfe.

Meistens ist es aber weitaus weniger ernst aber dennoch nicht minder wichtig, sich den nötigen Raum zu verschaffen: Als frisch gebackene Eltern müsst ihr in euren eigenen Rhythmus finden. Ihr braucht Zeit, einander kennenzulernen und euch selbst neu erfinden. Diese Zeit gehört euch. Wieviel Besuch ihr zulassen wollt, sei euch überlassen – kommuniziert dies ganz klar nach außen!

Was den Rest angeht: Sorgt dafür, dass genug Essen im Haus ist, ihr keine großartigen Wege erledigen müsst und ein paar Dinge – Wöchnerinnen-Vorlagen zum Beispiel – im Haus habt!


Schwangerschaftsvorbereitungskurs (Online) – kleiner Exkurs

Schwa-Wie-Bitte?!

Ja! Das ist natürlich falsch. Aber: Viele Frauen, die sich derzeit im Netz nach einem Kurs erkunden, geben diesen Suchbegriff bei Google ein. Gemeint sind natürlich Geburtsvorbereitungskurse. Warum es sich offenbar durchgesetzt hat, dass immer mehr Frauen nach dem „Schwangerschaftsvorbereitungskurs“ suchen, erschließt sich auch mir nicht.

Trotzdem hat das Wort ja irgendwie eine Daseinsberechtigung: In meinen Augen schadet es nicht, auch eine Schwangerschaft ein bisschen vorzubereiten. Von einem netten Partner mal ganz abgesehen, sind doch auch ein paar Dinge ganz nützlich: Gute Ernährung etwa. Oder Folsäure! In diesem Artikel findest du außerdem weitere Infos darüber, wie du die Schwangerschaft vorbereiten kannst.!


Baby-Erstausstattung im Geburtsvorbereitungskurs!

Erstlingsausstattung kaufen

Die Erstausstattung für dein Baby ist natürlich ein essentieller Teil der Vorbereitung, denn auch ein paar materielle Dinge müssen einfach vorhanden sein. Gehörst du auch zu denjenigen Frauen, die dazu neigen, eher zu viel als zu wenig zu kaufen? So geht es ganz vielen. Ich glaube, dass selbst die minimalistischste (merkwürdiges Wort, aber orthographisch durchaus korrekt!) Mama einige Dinge für das Baby besorgt, die dann doch nicht benutzt werden.

In meinem Artikel zur Baby-Erstausstattung findest du eine genaue Auflistung all dessen, was wir gebraucht haben – und vor allem auch derjenigen Dinge, die wir NICHT benötigt haben!


Auf Geburt vorbereiten – Fazit

Natürlich sind die meisten zu bedenkenden Aspekte abgedeckt durch den Kurs. Die Geburt, sowie die darauffolgende Zeit sollten in gewissem Maße vorbereitet sein. Verrückt machen lassen müsst ihr euch allerdings nicht: Wenn die Rahmenbedingungen gut gesteckt werden, ist die Planung sehr entspannt. Ein frühzeitiger Beginn ist hier sicherlich von Vorteil!

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen: Melde dich gerne jederzeit!

Liebe Grüße,

deine Sarah


P.S.: Meine Seite finanziert sich über Affiliate-Links. Hier findest du mehr Infos dazu und zu meinem Projekt!



Schreibe einen Kommentar